Hausmittel / Mittel gegen Katzenschnupfen?

Kommentare deaktiviert für Hausmittel / Mittel gegen Katzenschnupfen?

Nach dem Besuch beim Tierarzt kann man die Heilung seines kleinen Lieblings noch mit altbewährten Hausmitteln gegen Katzenschnupfen beschleunigen.

  • Ungesalzene Hühnerbrühe
  • Meersalz
  • Fettsalbe
  • Salbeitee / Fencheltee
  • Wärme
  • Warmes Wasser
  • Weiches Stofftuch

Tierärztliche Mittel gegen Katzenschnupfen

  • Impfung
  • Augentropfen
  • Antibiotika

Katzenschnupfen – eine ernstzunehmende Gefahr

Die Bezeichnung „Katzenschnupfen” seht für eine ernstzunehmende Infektionskrankheit. Es handelt sich dabei nicht um einen harmlosen Schnupfen, sondern um eine schwerwiegende Infektion des oberen Atmungstraktes bei Katzen. Der Schnupfenerreger wird hauptsächlich über Nase, Augen und den Speichel übertragen. Allerdings können sich Katzen auch indirekt durch Futtermittel oder durch Menschen eingeschleppte Erreger infizieren. Daher stellt sich bei vielen besorgten Tierhaltern die Frage: Was hilft gegen Katzenschnupfen? Erkrankte Tiere bekommen hohes Fieber sowie verklebte Augen und Nasenlöcher. Gleichzeitig setzt eine Futterverweigerung ein und es kann zu Geschwüren in der Mundhöhle und an der Hornhaut des Auges kommen. Sobald man Symptome eines Katzenschnupfens bei seinem kleinen Liebling erkennt, sollte man unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen. Hausmittel gegen Katzenschnupfen oder alternative Medizin sollten nur zusätzlich neben der tierärztlichen Behandlung angewandt werden.

Was hilft bei Katzenschnupfen?

Damit nicht nur die Symptome abklingen, sondern auch eine vollständige Genesung ihres kleinen Lieblings einsetzen kann, muss eine medikamentöse Behandlung vom Tierarzt stattfinden. Allerdings können sie ihrer Katze bei einem Katzenschnupfen auch etwas Gutes tun und mit vielen kleinen Mitteln gegen Katzenschnupfen die belastenden Begleitsymptome der Erkrankung lindern. Die meisten Hausmittel gegen Katzenschnupfen können ergänzend zur tierärztlichen Behandlung gegeben werden. Die Augen ihrer Katze können sie beispielsweise täglich mit warmem Wasser und einem weichen Stofftuch reinigen, dies verhindert das schmerzhafte Verkleben der Augen. Ebenfalls ein gutes Mittel gegen Katzenschnupfen ist das tägliche Anwenden von Augentropfen, denn diese reduzieren den durch die Krankheit verursachten Juckreiz. Eine gute Möglichkeit, die bei Katzenschnupfen hilft, ist Salbeitee. Diesen aufkochen, etwas abkühlen lassen und ins Trinkwasser und Dosenfutter mischen. Der Tee beruhigt die Schleimhäute und erleichtert das Atmen. Wichtig ist auch für ausreichend Wärme zu sorgen. Die Katze sollte sich nur an warmen Plätzen zum Schlafen hinlegen. Mit einer guten ärztlichen Behandlung und einer liebevollen Pflege sollte die Heilung ihres kleinen Lieblings schnell voranschreiten und der Katzenschnupfen auf keinen Fall chronisch werden.

Welches Hausmittel / Mittel empfehlen Sie bei Katzenschnupfen?

View Results

Loading ... Loading ...