Hausmittel / Mittel gegen Müdigkeit?

Kommentare deaktiviert für Hausmittel / Mittel gegen Müdigkeit?

Müde ist ja jeder mal, aber wenn Müdigkeit zum Dauerzustand wird, fragen sich viele: Was hilft gegen Müdigkeit?

Hier einige Hausmittel bei Müdigkeit:

  • Tasse Kaffee
  • Tasse heißes Wasser
  • Spaziergang an der frischen Luft
  • Teebeutel auf die Augen legen
  • Wechselduschen
  • Vitamin C in Form von Obst
  • Wasser mit Apfelessig

Mittel aus Apotheke und Drogerie

Neben den vielen Hausmitteln gegen Müdigkeit gibt es natürlich auch einige Medikamente bzw. Mittel, die in Apotheken oder Drogerien erhältlich sind.

  • Kräuterblut
  • Nährstofftabletten
  • Etilefrin
  • Koffein
  • Nicethamid

Warum ist man müde?

Müdigkeit ist in der Regel ein natürlicher Zustand, der auf Schlafmangel oder physische und psychische Anstrengungen zurückzuführen ist. Weitere Ursachen für Müdigkeit können sein: Bewegungsmangel, falsche Ernährung, Flüssigkeitsmangel und Überarbeitung. Wer an Müdigkeit leidet ist zudem oft antriebslos, hat keine Lust zu irgendetwas und ist nicht sonderlich leistungsfähig. Menschen können unterschiedlich stark an Müdigkeit leiden. Angefangen bei Müdigkeitsattacken über eine dauerhafte Müdigkeit bis hin zur chronischen Müdigkeit ist alles möglich. Chronische Müdigkeit entsteht allerdings nicht einfach so, sondern häufig tragen Krankheiten hierfür die Verantwortung.

Was hilft bei Müdigkeit?

Um die Müdigkeit zu überwinden, gibt es, wie schon oben dargestellt, eine Vielzahl an Möglichkeit. Wer nicht direkt zum Arzt gehen möchte oder in die Apotheke, der greift auf Mittel gegen Müdigkeit zurück, die jeder von uns Zuhause hat. Das Mittel was so ziemlich jeder als erstes heranzieht, ist wohl eine Tasse Kaffee. Das Koffein sorgt für einen Energieschub, hält aber nicht sonderlich lange an. Koffein ist allerdings auch in der Apotheke in Form von Tabletten erhältlich. Diese sind jedoch um einiges stärker als die Tasse Kaffee und somit mit Vorsicht zu genießen. Auch Nicethamid ist in der Apotheke erhältlich und gibt einem etwas Energie. Jedoch sollten Sportler, die an Wettkämpfen teilnehmen, dieses Medikament meiden, denn es steht auf der Dopingliste und ist somit bei Wettkämpfen verboten. Zurück zu den Hausmitteln. Helfen können zudem eine einfache Tasse warmes Wasser oder auch Wasser mit Apfelessig. Auch ein Spaziergang an der frischen Luft oder das abwechselnde Abduschen mit warmem und kaltem Wasser bringen den Kreislauf in Schwung und vertreiben die Müdigkeit. Ein weiteres Hausmittel gegen Müdigkeit ist viel Obst. Denn das enthaltene Vitamin C lässt ebenfalls die Müdigkeit verschwinden. Wer nicht so gerne Obst isst, der findet im Drogeriemarkt oder in der Apotheke auch Nährstofftabletten, die Vitamin C enthalten sowie „Kräuterblut“, welches bei Eisenmangel herangezogen werden kann. Hausmittel gegen Müdigkeit wirken jedoch oft nur kurzfristig und können einen ausgedehnten Schlaf nicht ersetzen. Sollte ein dauerhaftes Müdigkeitsgefühl über einen längeren Zeitraum anhalten, sollten Sie sich beim Arzt Ihres Vertrauens durchchecken lassen. Denn Müdigkeit kann auch ein Symptom von zum Beispiel Leberbeschwerden, zu niedrigem Blutdruck oder einer Schilddrüsenfehlfunktion sein. Darauf abgestimmt wird der Arzt Ihnen dann Medikamente verschreiben. Beispielsweise das oben genannte Etilefrin, welches bei zu niedrigem Blutdruck zur Anwendung kommt.

Welches Hausmittel / Mittel empfehlen Sie bei Müdigkeit?

View Results

Loading ... Loading ...
Tags: